Deine Fragen zu Blutgerinnungskrankheiten.

15.10.2018 / Anonym fragt:

Kann Drogenkonsum Auswirkungen auf Hämophile haben?

    15.10.2018 / Antwort SHG:

    Drogen sind ein komplexes Thema und werden in der Gesellschaft kontrovers diskutiert. Zu den Drogen gehören u.a. auch Alkohol, Kiffen, Nikotin und Kokain. Drogenkonsum kann körperliche und psychische Auswirkungen haben, z.B. Lungenkrebs beim Rauchen. Jeder Mensch reagiert individuell auf die Einnahme von Drogen. Drogen, z.B. Alkohol oder Kiffen, können kurzfristig zu einem Hochgefühl führen und helfen, aktuelle Probleme zu überdecken. Sie sind jedoch als Lebenshilfe untauglich und führen oft zu neuen Problemen. Heikel sind auch Kombinationen von Suchtmitteln, z.B. Kiffen und Alkohol, weil damit die Wirkung des Alkohols verstärkt wird.
    Für Menschen mit Blutgerinnungsstörungen haben Drogen grundsätzlich dieselben Auswirkungen wie für die übrige Bevölkerung. Wir empfehlen, von Drogen Abstand zu nehmen und bei einem Konsum Mass zu halten.